Wie du zeitgleich Kraft & Ausdauer steigerst, Körperfett reduzierst und jede Menge Spaß hast.

 

Was ist ein Strongman?

„Strongman“ ist die übliche Bezeichnung für Kraftsportler, die in verschiedenen Vergleichen untereinander ihre körperliche Stärke unter Beweis stellen. Durch individuelle Anforderungen aufgrund verschiedener Wettkampfdisziplinen ist bei diesem Sport im Gegensatz zum Kraftdreikampf nicht nur Maximalkraft, sondern zusätzlich auch Kraftausdauer und Kondition gefragt.

 

Alles nur Show?

Bis in das 20. Jahrhundert hinein dienten Kraftdemonstrationen primär der Zuschauerunterhaltung und waren vorwiegend als Attraktion auf Jahrmärkten o.ä. zu bestaunen.

classic strongman

Mit der Erfindung des Fernsehens änderte sich zunächst wenig daran: Gekonnt inszenierte Showeinlagen wie Bratpfanneneinrollen, Telefonbuchzerreißen usw. waren zwar Publikumsmagnete, der sportliche Aspekt spielte jedoch auch weiterhin keine Rolle.

Franz Bierbaum zerreißt bei „Wetten, dass…?“ innerhalb von 2,5 Minuten 50 Wiener Telefonbücher.

Franz Bierbaum zerreißt bei „Wetten, dass…?“ innerhalb von 2,5 Minuten 50 Wiener Telefonbücher.

 

Erst mit Beginn von organisierten Wettbewerben Ende der 1970er Jahre, die zunehmend auch im Fernsehen übertragen wurden, änderte sich der Strongman-Sport in der Wahrnehmung der Zuschauer.

Heute hat er sich zu einer eigenständigen Sportart entwickelt, in der verschiedene Wettbewerbe nach festen Regeln durchgeführt werden und den Kraftsportlern zu vorher unerreichter Popularität verhelfen.

Die meisten von uns kennen die „Starken Männer“ aus dem TV. Hier treten riesige Kolosse in Wettkämpfen gegeneinander an, in denen sie unvorstellbar schwere Lasten heben, tragen, ziehen oder halten.

Zu den bekanntesten Disziplinen der Strongman-Wettbewerbe zählen beispielsweise Steinheben, Koffertragen, LKW-Ziehen und Reifenumwerfen.

 

 

„Strongmen haben Kraft, die im echten Leben einsetzbar ist – sie sind garantiert bei jedem Umzug gerne als Helfer gesehen!“

 

 

Was zeichnet einen Stronman aus?

Wie bereits erwähnt, geht es anders als beim Kraftdreikampf nicht um eine kurze, maximale Ausbelastung mit nur einer Wiederholung, sondern um die Fähigkeit maximal schwere Lasten zu über Zeit halten oder möglichst ohne Leistungsabfall wiederholt zu bewegen.

Neben der Maximalkraft ist ebenso Kraftausdauer & Kondition gefordert.

Tom Hibbert, England's Stongest Man u90kg 2015 (1. Platz). Tom ist Inhaber und Head Coach von Winning Health Solutions, Southampton, UK.

Tom Hibbert, England’s Stongest Man u90kg 2015 (1. Platz). Tom ist Inhaber und Head Coach von Winning Health Solutions, Southampton, UK.

 

Strongman Training – Modified?

Nicht alle Strongman-Disziplinen lassen sich für den normal Trainierenden umsetzen oder sind sinnvoll. LKW ziehen, Autos umwerfen oder Steinheben, das mit einem Startgewicht von mindestens 75kg umgesetzt werden muss, ist trotz guter Vorsätze für die meisten nicht machbar.

Indem Übungen modifiziert und durch klassische Kraftübungen ergänzt werden, wird Strongman Training auch für den normal Trainierenden zugänglich. Der Nutzen dieses Trainings bleibt erhalten.

Für Coaches bedeutet das, dass sich in der Regel mit einer Basis an Strongman Equipment hervorragende Workouts kreieren lassen, die denselben Effekt haben wie das „Original“.

 

Wie ist ein Training strukturiert?

Ausgeführt werden die Übungen entweder nach einer bestimmten Anzahl an Wiederholungen, einzeln auf Zeit oder zu einem Komplex zusammengefasst.

 

Welchen Nutzen hat das Training?

 In Abhängigkeit vom Aufbau des Trainings lassen sich verschiedene Schwerpunkte setzen.

Hierzu zählen in jedem Fall:

  • Zuwachs an funktioneller Kraft im ganzen Körper, besonders in Rücken, Beinen, Unterarmen, Schultergürtel und Bauch
  • stärkere Griffkraft
  • Training verschiedener Energiesystemen durch Variation von Dauer, Strecke und Gewicht der Übungen
  • Steigerung von Kondition für Sportarten mit sich wiederholenden kurzen, intensiven Belastungen wie Fußball, Eishockey, Handball, Tennis, Rugby, Football, Basketball, Kampfsport usw.
  • verbesserte Fähigkeit Laktat abzubauen
  • Wachstumshormonausschüttung und als Folge Körperfettreduktion und Aufbau von Bindegewebe
  • Austesten und verbessern der Grenzen der körperlichen Leistungsfähigkeit
  • Und natürlich ganz wichtig: Viel Spaß!

 

Modified Strongman Training im Sport.

Wenn es um gezieltes Training für Sportarten geht, ist ein Begriff allgegenwärtig: Functional Training – funktionelles Training.

Aber was ist „Functional Training“ und welchen Nutzen hat es?

Je nachdem, wen man befragt, fällt die Definition anders aus: Für die einen ist es das Ausführen von Übungen auf instabilem Untergrund, das Verwenden von Schlingentrainern wie TRX, Agility Ladders o.ä. In den meisten Fällen sieht es spektakulär aus, aber der wahre Sinn bleibt oftmals verborgen.

Funktionelles Training baut nutzbare Kraft auf, die im Sport anwendbar ist. Es geht darum gezielt die Muskeln und deren Zusammenspiel zu stärken, die ich für eine Sportart oder bestimmte Bewegungsabläufe benötige.

Leider wird dies oftmals missverstanden:

Funktionelles Training bedeutet nicht, als Boxer mit Hanteln in den Fäusten Schattenboxen auszuführen oder als Golfer für einen kräftigen Schwung den Schläger für zusätzlichen Widerstand an einem Kabelzug zu befestigen!

 

 

Wenn ich als Basketballer meinen Wurf trainieren will, dann macht es keinen Sinn mit einem 10kg-Medizinball auf den Korb zu werfen!

 

Die meisten Bewegungen sind viel zu spezifisch und komplex und sollten daher Teil des Techniktrainings der jeweiligen Sportart sein.

Soweit so gut. Aber die gezielte Stärkung der Muskulatur ließe sich auch mit klassischem Krafttraining erreichen. Worin besteht also nun der Vorteil von Modified Strongman Training?

 

Modified Strongman Training verbindet funktionelles Krafttraining mit gezieltem Energiesystem-Training. Oder kurz: Man trainiert Kraft und Kondition in einem.

 

Einfache Bewegungsformen wie Sprinten, Greifen, Ziehen oder Schieben mit zusätzlicher Last machen Dich stärker, schneller und ausdauernder, wenn Du die gleichen Bewegungen im Sport ausführst.

Mittlerweile wird Modified Strongman Training gezielt im Leistungssport ergänzt. Durch die hohe metabole Komponente wirkt es weniger belastend auf das Zentrale Nervensystem, so dass Athleten besser regenerieren.

So setzt beispielsweise Preston Greene, Head of Strength and Conditioning der Florida Gators Men’s Basketball gezielt auf Modified Strongman Training um seine Jungs fit und stark zu machen. Wer Prestons Arbeit kennt, der weiß, dass er dafür bekannt ist, herausragende Ergebnisse zu produzieren.

 

Ist Modified Strongman Training etwas für mich?

Vorab: Modified Strongman Training ist nichts für Couch Potatoes, die jede Anstrengung scheuen. Es ist fordernd, schweißtreibend und wird Dich an Deine Grenzen bringen.

 

Wenn du bereit bist deine Komfortzone für eine gewisse Zeit zu verlassen, wirst du belohnt. Denn mit kaum einer anderen Trainingsmethode kannst du so schnell deine Kraft steigern und gleichzeitig das Körperfett zum Schmelzen bringen.

 Das Training ist für Männer wie für Frauen gleichermaßen geeignet.

Dadurch, dass der Widerstand bei den Übungen angepasst werden kann, lässt sich die Belastung immer an den Leistungsstand der jeweiligen Teilnehmer angleichen. Ziel ist Dich zu belasten, ohne Dich zu überlasten.

Practise what you preach: Urban Athletes Trainer Philip Schmieder erfährt beim YPSI Training Camp with Preston Greene im Sommer 2015 am eigenen Leib, wie sich ein richtiges Strongman Training anfühlen muss.

Practise what you preach: Urban Athletes Trainer Philip Schmieder erfährt beim YPSI Training Camp with Preston Greene im Sommer 2015 am eigenen Leib, wie sich ein richtiges Strongman Training anfühlen muss.

 

 

Modified Strongman Training bei URBAN ATHLETES

Einer der entscheidensten Vorteile unseres Studios ist, dass wir sowohl über Strongman Equipment als auch eine komplette und hochwertige Ausstattung für reguläres Krafttraining verfügen. Das Training lässt sich demnach überaus variabel und effizient gestalten.

Hinzu kommt, dass wir als Indoor-Location einer der wenigen Anbieter sind, der völlig wettunabhängig ist und das Modified Strongman Training auch bei Regen oder Kälte ganzjährig anbieten kann.

Das Training findet wöchentlich samstags von 12.00 – 13.00 Uhr statt.
Eine Teilnahme ist für jedermann und ohne jegliche Vertragsbind
ung möglich.

Alle Infos zu Preisen, Anmeldung, Bring-a-Friend-Option etc. findest du hier.

 

Du bist nicht aus Köln und möchtest trotzdem an einem Modified Strongman Training teilnehmen?

 

Folgende Anbieter außerhalb von Köln können wir dir empfehlen:

Goran Sirovina & Philip Rinderknecht von Strongman Stuttgart

Marc Lubetzki von Personal Training Mittelhessen

Michael Rainer von Unleash Your Hero, Mönchengladbach

Malte Primus & Eugen Bantschikow, Berlin

Ibrahim Karakoc, Landsberg

Franz Tüchler von Leanstrong, Linz, AUT

Tom Hibbert von Winning Health Solutions, Southampton, UK

(sollten wir hier jemanden vergessen haben, meldet euch gerne..!)

 

Du interessierst dich für unser Training und möchtest nun genau wissen, was für dich persönlich die beste Strategie ist? Eine umfassende Analyse & Beratung bieten wir im Rahmen aller Betreuungspakete (Personal Training, Gruppen Personal Training & Coaching) standardmäßig mit an sowie als Option bei unseren flexiblen Trainingsmöglichkeiten (Ladies Only Training, Strongman Training).

Melde Dich jetzt für eine kostenlose Erstberatung!