URBAN ATHLETES: Hallo Wolfgang, bitte stelle Dich für alle, die Dich noch nicht kennen, kurz vor.

Wolfgang Unsöld: Ich bin 31 Jahre alt und habe im September 2010 das Your Personal Strength Institute in Stuttgart eröffnet. Wir sind ein reines Personal Training Studio – jedes Training erfolgt nach Termin und mit Trainer. Das ist die schnellste und effizienteste Lösung um mit unseren Kunden maximale Ergebnisse zu erzielen. Die Bandbreite unserer Kunden reicht von Hausfrau über Bundesliga-Fußballer bis hin zum Eisschnelllauf-Weltrekordhalter.

Zudem bieten wir Seminare für Personal Trainer an, die in den letzten beiden Jahren von über 80 Trainern aus Deutschland, Frankreich, Österreich und der Schweiz besucht wurden.

Mit dem Before’n’After Basics Seminar, das auch bei URBAN AHLETES in Köln am 10. Mai 2014 stattfindet, bieten wir ebenfalls ein 3-stündiges Seminar über die effizienten Methoden im Bereich Training und Ernährung für jedermann an.

 

urban-athletes-wolfgang-unsoeld Wolfgang Unsöld beim ausverkauften Before’n’After Basics Seminar im Power Gym, Sindelfingen. Themen waren 10 Prinzipien der optimalen Ernährung für maximale Erfolge und 10 Prinzipien des optimalen Trainings für maximale Erfolge.

 

URBAN ATHLETES: Deine Erfolge und die Liste Deiner Kunden suchen Ihresgleichen, gerade wenn man berücksichtigt, dass Du erst vor wenigen Jahren gestartet bist.

Wolfgang Unsöld: Ich arbeite seit Oktober 2007 als Trainer. Die ersten Seminare, die ich besucht habe, fanden in Deutschland statt. Mir war schnell klar, dass diese mich nicht weiterbringen. Wenn bei einem Ernährungsseminar der Leiter in der Mittagspause eine Apfeltasche und einen Milchkaffee genießt, verfliegt meine Begeisterung schnell in solche Seminare zu investieren. Daraufhin habe ich mich international umgeschaut und bin auf die Seminare des kanadischen Krafttrainers und Functional Medicine Experten Charles Poliquin gestoßen. Im November 2009 habe ich dann das PICP Level 1 Seminar in Dublin besucht; es hat mir die Augen über die Möglichkeiten von intelligentem Training und Ernährung geöffnet – sowie die Möglichkeit mein Hobby zum Beruf zu machen. In den kommenden 3,5 Jahren habe ich weltweit 48 Seminare und Praktika absolviert. Alleine 25 davon bei Charles Poliquin. Von über 6.000 Trainern, die er in den letzten 18 Jahren ausgebildet hat, hat keiner mehr Seminare bei ihm besucht als ich.

Mit diesem Hunger und Wissen ließen Erfolg und Gelegenheiten nicht lange auf sich warten. So kamen Athleten wie der zweifache K1 Weltmeister Slavo Polugic, Muay Thai Weltmeister Martin Jahn und Fußballspieler aus 5 europäischen Profiligen zu mir ins YPSI nach Stuttgart. Ich hatte auch die Gelegenheit mit UFC World Champion Georges St.Pierre in Kanada zu arbeiten. Zudem wurde mir im Mai 2010 der Job als Krafttrainer des ungarischen Shorttrack Speedskating Nationalteams und der des Co-Presenters von Eisschnelllauf-Development-Camps in ganz Europa angeboten; hier habe ich mit Eischnelllaufnationalteams aus 14 Ländern gearbeitet. Neben dem ungarischen Nationalteam habe ich auch Eischnellläufer aus Polen und Lettland betreut. 12 meiner Athleten sind bei den Olympischen Winterspielen 2014 in Sotschi angetreten.

Neben den Athleten haben uns vor allem im Personal Training Bereich die Vorher-Nachher-Bilder bekannt gemacht. Charles Poliquin hat mir im Oktober 2009 dazu geraten die Erfolge meiner Kunden auf Fotos festzuhalten. Nach anfänglicher Skepsis aufgrund des bestehenden, geringen Standards war ich nach einigen Überlegungen vom Gegenteil überzeugt. Mittlerweile haben wir eine Sammlung von Before’n’After Bildern, die in der Standardisierung, Qualität und Quantität weltweit konkurrenzlos ist (ein Überblick hier).

 

urban-athletes-eischnelllaufnationalteam

 Das ungarische Frauen Shorttrack Speedskating Nationalteam bei der Europameisterschaft 2011 in Heerenveen, Niederlande. Direkt im ersten Jahr der Zusammenarbeit mit Wolfgang Unsöld haben sie einen Verbandsrekord von 5 Medaillen und einen 2. Platz in der Gesamtwertung erreicht

 

URBAN ATHLETES: Was ist Deiner Meinung nach der Schlüssel zum Erfolg bei der Betreuung Deiner Klienten?

Wolfgang Unsöld: Am Ende entscheidet der Erfolg des Kunden. Personal Training besteht leider immer noch zu sehr aus Dogmen und Unterhaltung – für beides habe ich keine Zeit. Zu Beginn ist ein ausgezeichnetes Assessment entscheidend, um Training und Ernährung zu steuern. Im YPSI arbeiten wir mit
– verschiedenen Fragebögen
– einer Hautfaltenmessung basierend auf den Biosignature- und BioPrint-Methoden sowie
– verschiedenen Stabilitäts-, Flexibilitäts- und Krafttests.

Basierend darauf entwickeln wir ein Programm, das neben Training und Ernährung auch Variablen wie Schlaf, Lifestyle, Stretching, Akupunktur und Supplements mit einbezieht.

Mittelfristig entscheidet eine kompetente Buchführung. Regelmäßige Hautfaltenmessung und die Dokumentation jeder Trainingseinheit sind entscheidend um einen Überblick über den Fortschritt zu erhalten und entsprechende Änderungen vorzunehmen – Nur diese garantieren konstanten und nachhaltigen Erfolg.

 

URBAN ATHLETES: Was macht einen guten Personal Trainer und ein gutes Studio aus?

Wolfgang Unsöld: Kompetenz und Erfahrung gepaart mit einer hohen Motivation erzielen schnellstmöglich Erfolge.

Es gibt viele Wege und Werkzeuge – ich halte Lang- und Kurzhanteln für die effizientesten Werkzeuge. Basis von intelligentem und ergebnisorientiertem Krafttraining ist ein progressiver Widerstand. Vibrationsplatten, Yogamatten und der Functional-Training-Hype sind nicht effizient. Ich baue auf hochwertiges Equipment – das YPSI ist mit Equipment von Atlantis, Eleiko, Watson und Black Iron Strength ausgestattet.

 

URBAN ATHLETES: Warum sind Personal Training und die Betreuung von professionellen Athleten in Deutschland noch so gering verbreitet?

Wolfgang Unsöld: Die Personal Training Branche in Deutschland ist sehr jung. Als ich vor 3,5 Jahren das YPSI in Stuttgart eröffnet habe, war ich das erste Personal Training Studio in Deutschland, das mit mehr als Wackelbrettern und Pilatesrollen ausgestattet war.

Mittlerweile haben allein im letzten Jahr eine ganze Reihe ausgezeichneter Studios eröffnet:

  • Marcel Seidscheck – URBAN ATHLETES (Köln),
  • Sebastian Claessens – Power Gym (Sindelfingen)
  • Marc Lubetzki – Personal Training Mittelhessen (Frankfurt)
  • Christian Meier – Semper Fi (Zürich)

Und es werden immer mehr. Eine notwendige Entwicklung in die richtige Richtung.

 

URBAN ATHLETES: Wer meldet sich in einem Studio an und erzielt wirklich Erfolge?

Wolfgang Unsöld: Wer sich im Studio anmeldet beruhigt meist nur das Gewissen. Hauptgründe für mangelnde Fortschritte sind fehlende Kompetenz der Trainer und fehlende Motivation der Trainierenden. Je mehr die Branche wächst, umso besser können die Trainer Fuß fassen und desto größer wird die Motivation. Je mehr kompetente Trainer es gibt, desto größer wird der Erfolg der Kunden. Kompetenz und Motivation der Trainer sind die Basis der Personal Training Branche und damit der Service, den der Kunde erhält. Ich prognostiziere eine sonnige Zukunft.

Personal Trainer und Personal Training Studios, die konstant ausgezeichnete Ergebnisse erzielen, werden sich durchsetzen. Eine Win-Win-Situation für Trainer und Kunden.

 

urban-athletes-ypsi

Sebastian Rudolf hat in 9 Wochen seinen Körperfettanteil von 20,2% auf 7,5% reduziert. Ein herausragendes Ergebnis!

 

URBAN ATHLETES: Was würdest Du jemandem raten, der seine Körperzusammensetzung optimieren will, d.h. Körperfett zu reduzieren und Muskulatur aufzubauen – gibt es ein paar pauschale Tipps?

Wolfgang Unsöld: Wenn ich jedem meiner Kunden nur noch 3 Dinge raten könnte, wären es folgende:

  1. Iss jeden Tag ein Frühstück bestehend aus hochwertigem Protein und gesunden Fetten,
    z.B. Stremel-Lachs und eine Handvoll Pinienkerne.
  2. Mach 4x pro Woche 1 Std. Krafttraining. Steiger Dich jede Trainingseinheit.
    Und wechsle das Programm jede 6. Trainingseinheit.
  3. Nimm täglich eine Handvoll Chlorella-Algen – ich bevorzuge die Chlorenergy Version.

 

URBAN ATHLETES: Personal Training würden sicher gerne viele Leute machen, oft scheitert es aber an den finanziellen Mitteln. Was würdest Du in diesem Falle empfehlen?

Wolfgang Unsöld: Jeder, der ein Einkommen hat, hat ein Budget über das er frei verfügen kann. Wie man das nun ausgibt ist primär abhängig von den Prioritäten. Natürlich hat nicht jeder ein Budget, das 3-4 Personal-Training-Einheiten pro Woche möglich macht. Wer motiviert ist und Erfolg will, der findet jedoch immer einen Weg. Selbst wenn nur 100 Euro im Monat für Training übrig bleiben, reicht das noch für eine Mitgliedschaft in einem gut ausgestatteten Discount-Fitnessstudio und einen monatlichen Termin mit einem kompetenten Trainer für eine Hautfaltenmessung und einen neuen Trainingsplan. Wer Erfolg will, muss investieren… Wer intelligent investiert, wird mit Erfolg belohnt.

URBAN ATHLETES: Vielen Dank für Deine Zeit!

Wer Wolfgang persönlich kennenlernen und mehr über seine Methoden erfahren möchte, der sollte das Before’n’After Basics Seminar am 10. Mai 2014 in Köln bei URBAN ATHLETES besuchen – Infos & Anmeldung:
https://www.facebook.com/events/236492629865074/